Home Allgemein Der Industrial Style

Der Industrial Style

Von Jana Möller
8 x angesehen

Echt, ungeschönt, mit Geschichte und einem Hauch Retro-Charakter. Der Industrial Style ist ein beliebter Wohntrend aus dem Großstadtdschungel New York. Nicht mehr glatt, glänzend und weiß, sondern mit Ecken und Kanten! Die Einrichtung ist funktional und die verwendeten Materialien halten einiges aus. Keine Angst vor Kratzern oder ähnlichen Gebrauchsspuren. Diese tragen nur noch mehr zum Look bei und sind daher sehr willkommen. Der Wohnstil für den urbanen Wohntraum ist hip, langlebig und nachhaltig. Wie du dir deinen Wohntraum mit Industrie-Flair verwirklichen kannst, welche interessanten Kombinations- und Interpretationsmöglichkeiten es für diesen Wohnstil gibt und wo du angesagte IT-Pieces im Industrial Design bekommst erfährst du in diesem Beitrag!

Esszimmer mit Möbeln aus der MINNEAPOLIS-55 Reihe

Industrial Style für dein Zuhause – So geht’s:

Dieser Wohnstil lebt von seinem rauen Charakter und dem Charme alter Fabriken. Die Arbeitsatmosphäre ist allgegenwärtig und kann mit Wohnaccessoires wie einer großen Wanduhr, jeder Menge Industrie-Lampen aus Messing oder mit Drahtkorb, oder auch großen, offenen Regalen prima aufgelebt werden lassen. Unverputzte Wänden sind typisch, genauso wie die Akzentuierung von Rohren und Leitungen. In einem Industrial Zuhause ist alles pur, rau und scheint auf den ersten Blick irgendwie “unfertig”. Doch genau das “Unfertige” macht den Look erst perfekt und sorgt für das unverwechselbare Loft-Feeling, auch abseits von Brooklyn oder London, wo der Wohnstil seinen Ursprung hat. Ebenfalls charakteristisch: Das Weglassen von Deko. Eine Handvoll Dekorationsartikel ist ok, doch der Großteil der Wände bleibt leer und ist aufgrund seiner Beschaffenheit (unverputzt, mit Mikrozement oder sichtbarem Mauerwerk) bereits Highlight genug. Wenn Deko, dann klar, puristisch und rau: Kerzenhalter aus schwarzem Eisen eignen sich besonders gut. Es gilt: Weniger ist mehr.

Materialien und Farben

Messing, Kupfer und jede Menge Stahl. Am Besten mit bereits vorhandenen Gebrauchsspuren. Auch Beton spielt bei der Einrichtung im Industrie-Stil eine wichtige Rolle und macht sich nicht nur prima als Wand- oder Bodenbelag, sondern auch als Design-Element an Möbelstücken. Weitere Materialien die typisch für den Look sind: Derbe Stoffe wie grobe Textilien und auch Leder beziehungsweise Kunstleder. Für eine moderne Interpretation dieses Wohnstils kannst du auch auf Glaselemente setzen, wie beispielsweise große Vasen oder auch in Form einer Wohnzimmer-Vitrine.

Farblich bestimmen dunkle und gedeckte Töne das Bild. Schwarz, grau, anthrazit, khaki und braun stehen im Vordergrund. Farblich Akzente sind, falls gewünscht, in kühlen Tönen besonders stimmig. Es eignen sich ein kräftiges blau, ein sattes dunkelgrün, ein knalliges gelb oder auch weiß. Letztere Farbe lockert den harten und maskulinen Look auf und bringt etwas mehr Gemütlichkeit in dein Industrial-Zuhause. Besonders schön: Die Kombination von Industrial Style und dem Skandinavischen Stil. Mehr Infos zu diesem atemberaubenden Stilmix findest du weiter unten in diesem Beitrag.

Wohn- und Essbereich im Industrial Design: Möbel aus der Serie BERLIN-61

Urbanes Loft-Feeling für jeden Raum

Ein harmonisches Gesamtbild entsteht dann, wenn ein Wohnstil nicht nur im Wohnzimmer gelebt wird, sondern in der gesamten Wohnung. Der beliebte Industrial Stil lässt sich auch wunderbar in allen anderen Räumen ausleben, wie zum Beispiel im Badezimmer. Schwarze Armaturen, viel Stahl und ein Spiegel vom Flohmarkt der bereits schöne Gebrauchsspuren aufweist sind perfekt. Der Wohnstil kann dabei sehr modern und geradlinig, aber auch weicher und wohnlicher mit viel Holz interpretiert werden.

Industrie Feeling im Schlafzimmer? Kein Problem! Ein selbstgebautes Bett aus Europaletten sorgt für gemütliche Nächte und fügt sich harmonisch ins Gesamtkonzept ein. Accessoires wie Kleiderständer und Kleiderstangen aus schwarzen Metallstangen passen perfekt dazu, ebenso wie Nachttischlampen aus Gusseisen und ohne Lampenschirm. Wohnliche Accessoires wie Vorhänge und ein kleiner Teppich lockern den harten und maskulinen Touch des Wohnstils auf und bringen Behaglichkeit und Wärme in deine Schlafstätte.

Ein selbstgebautes Bett mit Elementen mit Fabrik-Charme

Variationen des Industrials Styles

Dieser Wohnstil ist in vielerlei Hinsicht sehr unterschiedlich interpretierbar. Ob noch kühler und maskuliner, dafür aber hip und sehr urban für den Loft-Look, oder im Gegensatz sehr warm und in der Härte aufgebrochen in Kombination mit dem Shabby Look: Es gibt viele Möglichkeiten dem Industrial Stil einen eigene, ganz persönlichen Stempel aufzudrücken und damit seine ganz eigenen und individuellen Wohnträume ausleben zu können. Hier ein paar Ideen dazu:

Industrial meets Skandi

Der Skandinavische Wohnstil steht für Gemütlichkeit, Wärme und eine ganz besondere Ästhetik der geradlinigen Formen. Diese lässt sich perfekt mit dem Industrial Wohnstil kombinieren um somit einen besonders modernen und coolen Look zu kreieren. Diesen Stilmix setzt du am Besten wie folgt um: Die Basis deiner Inneneinrichtung kann im Skandinavischen Stil ausgestattet sein. Also ein hellgraues und eckiges Sofa, ein heller Hochflor-Teppich davor und hier und da helle und freundliche Möbelstücke, wahlweise in weiß oder aus einem hellen Holz. Nun setzt du mit einzelnen Möbelstücken wie einen Couchtisch und Stühlen am Esstisch, etc. gekonnt Akzente im Industrial Design. Zum Beispiel Tischbeine aus antischwarzem Metall, eine Tischplatte aus Beton, eine große Stehlampe aus schwarzem Eisen, mit Glühlampe und ohne Schirm, etc. Der Mix aus natürlichen aber rauen und ursprünglichen Materialien wie Eisen mit Leder, Leinen mit Messing, Stahl mit Samt machen den Look einzigartig!

Industrial und der Shabby Look

Beim Shabby Chic Wohnstil geht es in erster Linie darum alten Dingen neues Leben einzuhauchen, mit ganz viel Blick auf die kleinen Details. Und im Prinzip hat dies ganz viel mit dem modernen Industrial Wohnstil gemeinsam. Die Mehrzahl der Einrichtungsgegenstände im Industrial Design zeichnet sich ebenfalls durch Gebrauchsspuren aus. Diese Stücke haben eine (industrielle) Geschichte hinter sich. Sie waren einst in Fabriken im Einsatz und bekommen nun ein neues Leben in deinem Zuhause geschenkt. Um diese beiden Wohnstile harmonisch miteinander zu verbinden, solltest du beim Kauf deiner Einrichtung darauf achten dass die einzelnen Stücke wirklich authentisch sind, mit echten Gebrauchsspuren und aus recyceltem Material gefertigt. Setzte auf eher dunkle und gedeckte Töne und kombiniere harte Materialien wie Stahl oder Beton weichen Accessoires wie Kissen, Vorhängen und Teppichen oder Läufern. Auf diese Weise erhältst du einen einzigartigen, individuellen Stilmix mit ganz viel Charme und Retro-Flair!

Industrial mit Loft-Charakter

Der Industrial Style bringt an sich schon jede Menge Loft-Charakter in dein Eigenheim. Um den gewünschten Look aber noch zu verstärken kannst du auf folgende Grundlagen achten: Üblicherweise ist ein Loft ein weitläufiger, offener Raum, ohne trennende Innenwände. Um trotz vorhandener Innenwände mehr Weite zu kreieren kannst du mit großen Spiegeln arbeiten. Versuche durch ein offenes Raumkonzept den gewünschten Loft-Look zu kreieren. Das geht zum Beispiel indem du nicht alle Möbelstücke an den Wänden platzierst, sondern auch mal mittig im Raum abstellst. Ebenfalls typisch für ein Loft: Riesengroße Fenster. Da man sich diese natürlich schlecht nachträglich einbauen lassen kann, hier ein Tipp: Es gibt Fototapeten, welche als Motiv große Fensterfronten haben. Einfach mal danach stöbern. Ein “unfertiger” und naturbelassener Boden, sowie raue, unverputzte Wände oder ein offenes Mauerwerk machen den urbanen Wohntraum perfekt!

Typisch für den Loft – Look: Weite Räume, raue Wände und große Fenster

Shop the look: Industrial Style in unserem Onlineshop

  1. Tisch Balkaneiche mit Räucheröl Finish auf Eisengestell: Modell TISCHE-14
  2. Schwingstuhl mit Kunstlederbezug in grau: Modell BAITI-A17
  3. Vitrine in Haveleiche Cognac mit Graphit: Modell MINNEAAPOLIS-55
  4. Sofa aus Wischleder in der Farbe braun: Modell BRIDGEPORT-23
  5. Tisch Akazie Natur mit Gestell in Antikschwarz: Modell TISCHE-14
  6. Stuhl mit Warenmuster aus Polypropylen: Modell AIR XL
  7. Garderobenschrank im Industrial Design: Modell DALLAS-61
  8. Couchtisch aus Stahl mit recyceltem Teakholz : Modell CROSS-14
  9. Regal in Antikschwarz aus Metal: Modell ART & DECO-14
  10. Beistelltisch silber und schwarz aus vernickeltem Metall: Modell Art & Deco-14
  11. Waschtischunterschrank mit Aufsatzbecken: Modell MANHATTAN-56
  12. Esszimmerstuhl mit braunem Kunstleder: Modell MINNEAPOLOS-55

Sie mögen eventuell auch