Home Allgemein Fotowand gestalten – 5 kreative Ideen

Fotowand gestalten – 5 kreative Ideen

Von Jana Möller
215 x angesehen

Die schönsten Urlaubsfotos oder unvergessliche Momente mit Familie und Freunden – So viele tolle Erinnerungen festgehalten auf unzähligen Fotos. Viel zu schade wäre es, wenn diese Fotos nur in digitaler Form existieren oder in irgendwelchen Boxen verstauben. Dabei gibt es zahlreiche Möglichkeiten um eine individuelle und kreative Fotowand zu gestalten und sich täglich an den einzigartigen Schnappschüssen zu erfreuen. Wir stellen dir 5 kreative Ideen für die Gestaltung deiner Fotowand vor.

  1. Gallery Wall
  2. Fotowand mit Schnüren und Klammern
  3. Fotowand mit Bilderleise
  4. Weltkarte: Fotowand für Weltenbummler
  5. Bilderwand: Kreative DIY-Ideen

1. Die Gallery Wall

Egal ob du minimalistisch eingerichtet bist oder dein Haus im verspielten und romantischen Landhauslook gestaltet hast: Eine Gallery Wall passt perfekt in jede Wohnung! Es gibt unzählige Layouts für so eine Gallery Wall. Die ganze Wand von oben bis unten mit identischen Bilderrahmen bestücken, ein Mix aus mehreren großen und kleinen Rahmen durcheinander, und vieles mehr. Layouts für deine Gallery Wall findest du im Internet oder in diversen Apps. Sobald du dich für ein Layout entschieden hast geht es ans Ausmessen. Mache den Test: Bestimme Rahmen- und Bildergröße und erstelle so etwas wie Nachbildungen der Rahmen, beispielsweise aus Geschenkpapier ausgeschnitten. Einfach mit etwas Klebeband an die Wand heften. Passt der gewünschte Look an die auserwählte Wand? Wirkt diese dann überladen oder passen die Proportionen? Sieht alles so aus, wie du es dir vorgestellt hast? Was am Ende in die Rahmen kommt entscheidest du: Fotos, Kunst, oder ein Mix aus beidem.

2. Fotowand mit Schnüren und Wäscheklammern

Diese DIY-Fotowand zu gestalten macht besonders viel Spaß! Du kannst sowohl bei der Auswahl der Schnüre, als auch bei der Auswahl der Befestigungselemente ganz individuell vorgehen. Je nach Stilrichtung deiner Wohnung kommen da bunte Kordeln, Drahtseile oder Seidenbänder in Frage. Die klassische Juteschnur sieht natürlich auch immer toll aus. Eine weitere Idee: Eine LED-Lichterkette an einer Wand befestigen und daran tolle Erinnerungsstücke heften. Die Fotos befestigst du beispielsweise mit knallbunten Wäscheklammern, dezenten Klammern aus Holz, Büroklammern, usw. Wer mag pikst kleine Löcher in die Fotos und bindet diese an die Leine. Der Große Vorteil bei dieser Bilderwand besteht darin, dass du die Fotos jederzeit problemlos und blitzschnell austauschen kannst. Auch die Größe und der Stil der Fotos sind variabel. Bei der Gestaltung deiner Fotowand sind dir keine Grenzen gesetzt! Jede Menge Inspirationen dazu findest du übrigens im Internet. 

3. Eine Fotowand mit Bilderleiste

Du liebst es akkurat und minimalistisch? Dann trifft eine Fotowand mit Bilderleiste bestimmt deinen Geschmack. Die zu dekorierende Wand wirkt nicht überladen und du verleihst deinem Heim mit wenig Mitteln mehr Persönlichkeit und Gemütlichkeit. Für diese Bilderwand wählst du einfach eine Bilderleiste ganz nach deinem Geschmack. Es gibt sie in unterschiedlichen Größen und Farben. Je nach gewünschtem Look ist es möglich, mehrere identische Bilderrahmen nebeneinander zu stellen und diese mit Fotos oder Bildern zu bestücken. Für eine etwas lockerere Optik können Rahmen in Größe und Farbe auch unterschiedlich sein. Es muss sich auch nicht Rahmen an Rahmen reihen: Du könntest große Bilder direkt an die Wand stellen und kleinere Rahmen davor platzieren. Auch hier sind dir bei der individuellen Gestaltung keine Grenzen gesetzt!

4. Fotowand für Weltenbummler

Reisefans aufgepasst: Wundervolle Erinnerungsfotos aus fernen Ländern gehören dahin wo man sie sieht – also am besten an die Wand! Die Idee: Bringe eine Weltkarte an. Hierfür gibt es mehrere Möglichkeiten: Du könntest dir ein Wandtattoo besorgen oder eine Weltkarte als Poster an die Wand hängen. Je nach Stilrichtung und gewünschter Optik reicht vielleicht auch nur eine nachgezeichnete Silhouette der verschiedenen Kontinente. Ist die Karte an der Wand sind als nächstes die Fotos an der Reihe! Bringe Fotos aus verschiedenen Regionen der Erde in der Nähe dieser an. Wer mag setzt eine Stecknadel an genau den Ort, an dem er oder sie war. Vom Foto bis zur Stecknadel können auch Schnüre gespannt werden. Auf diese Weise bekommen deine liebsten Reisefotos einen ganz besonderen Platz in deiner Wohnung.

5. Bilderwand: Kreative DIY-Ideen

Hier ein paar DIY-Ideen für eine ganz individuelle Bilderwand, die garantiert zum echten Eyecatcher in deiner Wohnung wird:

Besorge dir vier rustikale Holzlatten, egal ob vom Sperrmüll oder aus dem Baumarkt. Diese verbindest du zu einem Rahmen, das kannst du entweder mit Nägel machen oder mit Holzleim. An die Seitenlatten links und rechts schlägst du je nach Größe mehrere Nägel ein. Diese werden nun von links nach rechts mit einer Schnur verbunden. Fertig! Schon kannst du Fotos an die Schnur hängen. Dadurch, dass dieser „Rahmen“ keinen Hintergrund hat, wirken die Fotos je nach Wandfarbe anders. Auch vor einer Mustertapete wirkt so ein DIY-Holzrahmen phänomenal.

Ein ungewöhnliches Format für Fotos ist das Quadrat. Daher sorgen quadratische Fotos immer für ein optisches Highlight! Bestelle die Fotos für deine kreative Bilderwand entweder direkt in einem quadratischen Format oder schneide bereist vorhandene Fotos so zurecht. Jetzt kommt es auf die Anordnung an. Verspielt und romantisch wirkt so eine Fotowand, wenn du sie in Herzform anbringst. Cool und modern wenn du mehrere Reihen in Streifenform anordnest. Oder wie wäre es, wenn zahlreiche quadratische Fotos einen Türrahmen umranden? So, genug der Inspiration – Jetzt ist es an der Zeit selbst kreativ zu werden!

Sie mögen eventuell auch