Home Allgemein Trendig trennen

Trendig trennen

Von magazin
8 x angesehen

Passend zum Welt-Umwelt-Tag fassen wir noch einmal die wichtigsten Regeln und Besonderheiten rund um die Mülltrennung zusammen
Auf die Umwelt zu achten war schon immer wichtig und sollte daher nach wie vor ein „Trend“, oder vielmehr ein Klassiker sein. Insbesondere heutzutage, wo die Folgen der Umweltverschmutzung durch verschiedenste Faktoren und Ursachen immer massiver werden. Bio, Plastik und Papier zu trennen, ist schon ein wichtiger Beitrag, den dein Haushalt zur Verbesserung der Umwelt leisten kann. Aber es gibt noch viele weitere Dinge, auf die du achten kannst. Wichtig ist, sauber zu trennen, damit möglichst viel auf einfachem Wege recycelt werden kann, wodurch wiederum natürliche Ressourcen eingespart werden können. „Recyclate“, also hochwertiges Recyclingmaterial, bedeutet, dass möglichst große Müllmengen von hoher Qualität recycelt werden. Um die Qualität zu gewährleisten wäre es wichtig, das Plastik zu säubern, bevor es in die Tonne geworfen wird. Papier sollte möglichst trocken sein und Glas mit in den Hausmüll zu werfen, sollte auch vermieden werden. Wenn man darauf Acht gibt, können Plastik und Glas zu 100 % wiederverwendet werden – ein riesen Mehrwert!
Laut dem Nabu ist aber nicht nur das Trennen von Müll, sondern schon das Vermeiden von beispielsweise aufwendigen Verpackungen ein wichtiger Schritt, um die Umwelt zu unterstützen und die jährlichen rund 40 Millionen Tonnen Müll in Deutschland zu dezimieren.

Photo by Shane Rounce on Unsplash

Sie mögen eventuell auch