Home Allgemein Wohnzimmer gestalten – Ideen für das Herzstück deines Hauses

Wohnzimmer gestalten – Ideen für das Herzstück deines Hauses

Von Jana Möller
4 x angesehen

Geselliger Treffpunkt und gemütlicher Ruhepol: Das Wohnzimmer muss viele unterschiedliche Aufgaben erfüllen und sollte daher mit Bedacht eingerichtet und gestaltet werden. Es ist der zentrale Wohnbereich in deinem Zuhause. Um diesen Mittelpunkt dreht sich sowohl die aktive Freizeitgestaltung als auch das Relaxen nach einem ereignisreichen Tag. Damit dieser besondere und repräsentative Raum seiner Aufgabe bestens gerecht wird, findest du hier jede Menge Ideen und Tipps wie du dein Wohnzimmer gestalten kannst damit du dich darin rundum wohlfühlst.

Wohnzimmer gestalten: Highlights schaffen

Verfügst du über viel Platz im Wohnzimmer? Dann lohnt sich die Überlegung ob du das ein oder andere Möbelstück frei im Raum platzierst um somit die starre 08/15 Einrichtungsweise aufzubrechen und nicht jedes Element an eine Wand zu stellen. Freistehende Möbel dienen der Raumteilung, so kannst du beispielsweise einen offenen Essbereich im Wohnzimmer besser abgrenzen. Freistehende Möbel wirken aber auch immer auf das ganze Raumgeschehen und erzeugen ein luftiges und großzügiges Feeling.

Eine gemütliche Sofalandschaft die mit einem Teppich, Beistelltischen und schicken Lampen in Szene gesetzt wurde – Besonderes Highlight: Das Sofa steht mitten im Raum

Bevor es ans Einrichten geht solltest du dir überlegen wo der Mittelpunkt deines Wohnzimmers liegt und wie du diesen Blickfang kreieren möchtest. Ist es eine Wand in einer knallig gestrichenen Farbe mit moderner Wohnwand? Oder soll der erste Blick auf ein schönes Sofa fallen? Finde einen Mittelpunkt und beginne hier mit dem Planen und dekorieren deines Wohnbereiches. So kannst du den Fokus besser auf einen zentralen Eyecatcher richten und Highlights schaffen!

Eine modern inszenierte Wohnwand als Hingucker

Farbkonzept im Wohnzimmer

Farben spielen eine wichtige Rolle für unser Wohlbefinden. Ein knalliger Koralle-Ton mit Türkisen Akzenten sorgt auf Anhieb für Karibik-Feeling im Wohnzimmer und hebt an trüben Wintertagen die Stimmung. Ein sanfter Beige-Ton kombiniert mit weißen, grauen oder blauen Akzenten schafft skandinavische Gemütlichkeit im Raum. Du siehst: Farben haben einen sehr großen Einfluss darauf wie ein Raum wirkt und wie wir uns darin fühlen. Für das Wohnzimmer ist es sinnvoll sich auf zwei bis drei Grundfarben zu beschränken und diese immer wieder aufzugreifen. Das kann eine Wandfarbe sein die beispielsweise im Teppich und in den Sofakissen erneut vorkommt. Ebenso kannst du Deko und auch Wandbilder farblich auf dein Konzept abstimmen, damit ein harmonisches Gesamtbild entsteht.

Ein fröhliches Farbkonzept im Wohnzimmer mit zwei dominierenden Hauptfarben

Wand- und Bodengestaltung für den Wohnbereich

Das Wohnzimmer ist der gesellige Mittelpunkt des Hauses und ein Raum den jeder Gast zu sehen bekommt – der repräsentative Charakter dieses Zimmers kann genutzt werden um den ganz persönlichen Einrichtungsstil in vollen Zügen auszuleben. Ob Mustertapete, knallige Wandfarbe oder gar außergewöhnliche Verzierungen wie eine zur Hälfte vertäfelte Wand: Erlaubt ist was gefällt!

Kreative und individuelle Wandgestaltung im Wohnzimmer

Fliesen sind sehr pflegeleicht und in Punkto Design gibt es eigentlich nichts das es nicht gibt. So kannst du beispielsweise Bodenfliesen mit Natursteinoptik wählen, in einer kräftigen Farbe oder auch Fliesen mit Muster. Bist du ein Fan von Holzböden kannst du zwischen Parkett, Laminat oder auch Vinylboden wählen. Auch hier gibt es zahllose Designs. Von hell bis dunkel, dezent bis sehr auffällig ist alles dabei. Wichtig ist, dass der Wohnzimmerboden zu deinem Wohnstil passt und mit dem restlichen Bodenbelag in deinem Zuhause harmoniert. Um noch mehr Wohnlichkeit und Wärme in den Raum zu bringen empfehlen wir dir auch den ein oder anderen Teppich zu platzieren. So schaffst du gemütliche Akzente.

Vertäfelte Wand, weiß lackierte Holzdielen und ein kuscheliger Teppich – Dieses Wohnzimmer (Möbelserie FERNA-61) lässt keine Wünsche offen

Die Möbelauswahl

Bei der Wahl der passenden Wohnzimmermöbel ist es sinnvoll sich Gedanken darüber zu machen welche Funktionen die einzelnen Elemente erfüllen sollen. Beim Sofa könnte das dann zum Beispiel so aussehen: Soll das Sofa unbedingt kuschelig und gemütlich sein und sich für lange Abende vor dem Fernseher eignen? Oder möchtest du es eher schick und elegant, oder minimalistisch und modern? Der gemütliche Fernsehabend wird bei dir vielleicht gar nicht im Wohnzimmer verbracht sondern in einem anderen Raum?

Genauso kannst du bei jedem weiteren Möbelstück vorgehen. Bei einer Kommode gilt ebenfalls: Lieber offen und klein um das nötigste dekorativ verstauen zu können, oder doch lieber sehr groß und geschlossen mit besonders viel Stauraum? Gehst du nach diesem Prinzip auf Möbelsuche, dann findest du auch genau die Stücke die perfekt in deine Wohnung und zu deinen Bedürfnissen passen. Nur so hast du auch sehr lange viel Freude an deinen neuen Wohnzimmermöbeln.

Modern und dank viel Stauraum auch sehr praktisch: Wohnzimmermöbel aus der Möbelserie BERLIN-61

Erst wenn du dir über die Kriterien, die die Möbelstücke erfüllen, müssen im Klaren bist, kann es im nächsten Schritt an das gewünschte Design gehen. Besonders harmonisch wirkt der Raum, wenn du innerhalb einer Möbelserie bleibst. So kannst du dir sicher sein, dass sämtliches Mobiliar einer Serie auch perfekt zueinander passt.

Aus unserem Shop:

Wohnzimmer gestalten mit Licht

Mithilfe von Licht wird es erst möglich eine ganz besondere Atmosphäre zu schaffen. Für eine großflächige Ausleuchtung des Raumes ist eine moderne Deckenleuchte unverzichtbar. Doch für einen gemütlichen Abend ist so ein helles Licht völlig ungeeignet. Besser: Mehrere indirekte Lichtquellen schaffen. Wie wäre es mit einer Stehleuchte neben dem Sessel? So kann dieser ganz praktisch als Lesesessel genutzt werden. Auch eine Tischlampe auf einer Kommode bietet sich an um zusätzlich für Gemütlichkeit zu sorgen. Eine Pendelleuchte über einem Beistelltisch akzentuiert diesen auf besondere Art und Weise und spendet zusätzlich ein wenig Licht. Auch Möbelstücke, allen voran Vitrinen oder Buffetschränke, verfügen häufig über integrierte LED-Beleuchtung. Probiere es einfach mal aus! Du wirst sehen, dass es wesentlich behaglicher und wohnlicher wird wenn mehrere kleine Lichtquellen im Raum platziert werden.

So dekorierst du deinen Wohnbereich

Dekoration dient nicht nur dem Zweck ein paar hübsche Dinge aufzustellen an denen man sich erfreuen kann. Deko kann sehr viel mehr! Mit den richtigen Mitteln wird aus einem kalten Raum eine warme und gemütliche Wohlfühloase. Aus einem langweiligen Regal eine Augenweide die sehr viel Charme versprüht weil sie dem gesamten Raum Persönlichkeit verleiht. Den Effekt gekonnt eingesetzter Dekorationsartikel sollte man nicht unterschätzen. Diese sind es schließlich die einem Wohnraum erst Individualität verleihen. Eine schlichte weiße Kommode kann mit ein paar bunten Vasen, Blumen und Holzbilderrahmen einen romantischen Landhauslook bekommen. Die gleiche Kommode mit einem schwarzen und sehr schmalen Kerzenständer aus Metall wirkt sehr modern und minimalistisch. Du siehst, Möbelstücke allein erzielen noch keine große Wirkung – zusammen mit individuell ausgesuchter Deko dagegen verleihen sie deinem Zuhause seinen einzigartigen Charakter.

Stilvoll ausgewählte Deko macht den Raum erst lebendig (www.formano.de)

Unser Tipp für’s Wohnzimmer gestalten: Gehe zunächst sparsam mit deiner Deko um. Entferne zunächst alles was du hast und schau dann nochmal ganz in Ruhe welche Dekoelemente dir wirklich gut gefallen und von welchen du dich trennen kannst. Wie bei allem im Leben kommt es auf die richtige Dosis an. Stilvoll wirkt Deko nur dann, wenn Oberflächen nicht komplett zugestellt werden.

Und nun wünschen wir dir viel Spaß beim Umdekorieren, Einrichten oder komplett neu Gestalten deines Wohnzimmers!

Sie mögen eventuell auch