Wohnzimmer im Kolonialstil mit Wandbild und Deko
Home Allgemein Kolonialstil – Der exotische Wohnstil

Kolonialstil – Der exotische Wohnstil

Von # jana
7 x angesehen

Weltenbummler aufgepasst: Wenn dich regelmäßig das große Fernweh überkommt, haben wir eine Idee für dich! Richte dein Zuhause im Kolonialstil ein. Diverse Schätze aus aller Herren Länder können dich dann tagtäglich an deine Reisen erinnern. Die meisten Möbel im Kolonialstil sind handgefertigte Einzelstücke, die durch traditionelle Formen und Farben auffallen.

Authentisch, zeitlos und weltoffen bringt dir das Wohnen und Leben mit diesem Einrichtungsstil die große weite Welt ein kleines Stückchen näher. Exotische Details in Form von traditioneller Handwerkskunst, persönlichen Souvenirs oder auch tropische Pflanzen machen den Look aus. Modern interpretiert verschmilzt der Kolonialstil mit dem beliebten Boho Stil. Die Farben werden heller und freundlicher. Aber auch eine etwas klassischere Auslegung mit dunklem Holz und dunklen Böden erfreut sich großer Beliebtheit!

Kommode und Rattanstuhl im Kolonialstil
Exotisches Flair für die eigenen vier Wände mit dem Kolonialstil

Ursprung und Geschichte des Kolonialstils

Mit Kolonialstil bezeichnet man die Bauweise der Europäer, die in ihren ehemaligen Kolonien in Übersee Anwendung fand. Einflüsse aus der Karibik sowie aus Süd- und Mittelamerika spielen eine entscheidende Rolle im heute bekannten Kolonialstil. Gestaltungsmerkale aus weiteren Kolonien sowie aus einigen afrikanischen Ländern, aus Indien und Südostasien kommen dazu. Auf diese Weise verschmilzt traditionelles europäisches Design mit exotischen Elementen.

Rattansessel mit Esstisch im klassischen europäischen Kolonialstil
Europäische Einflüsse verschmelzen mit exotischer Handwerkskunst

Wohntrend mit dem ganz besonderen Weltenbummler-Flair

Charakteristisch sind die dunklen Hölzer, prächtige Möbel mit ausladenden Silhouetten und viel Liebe zum Detail. Dabei wirkt dieser Einrichtungsstil alles andere als kitschig oder überladen. Es ist ein klassischer Einrichtungsstil, der gerade wieder ein großes Comeback feiert. Wohntrends wie der Boho Stil haben dazu beigetragen, dass der Kolonialstil neu in Fahrt kommt.

Du erkennst Möbel im Kolonialstil daran, dass diese häufig geschnitzte Ornamente und ausgefallene Verzierungen aufweisen. Außerdem sind sämtliche Einrichtungsgegenstände möglichst naturbelassen. Das gilt nicht nur für die Massivholzmöbel, sondern auch für die Deko. Körbe aus Kokosfasern und Seegras, Sessel aus Rattan, handgeknüpfte Teppiche oder auch handgeschnitzte Mandalas aus Holz sind nur einige prägnante Erkennungsmerkmale dieses Wohnstils.

Materialien, Farben und Formen

Auf den Spuren von Kolumbus und Marco Polo: Gebaut wurde in den ehemaligen Kolonialstaaten überwiegend mit heimischen Materialien. Dunkel gebeizte Hölzer wie Akazie, Sheesham, Teak, Mahagoni, aber auch Mango und Palisander werden für den Bau der Möbelstücke verwendet. Exotische Materialien kommen auch bei der Dekoration im Kolonialstil zum Einsatz. Seide, Rattan, Kokosfasern, Bambus, Marmor und auch andere Stoffe, die möglichst naturbelassen sind, kommen in Frage. Ethno Muster spielen eine Rolle, genauso wie sehr traditionelle europäische und asiatische Muster. Dazu zählt das fränzösiche Toil de Jouy genauso wie ein traditionelles Paisley-Muster und viele weitere.

Möchtest du dein Zuhause im Kolonialstil einrichten, kommen vor allem folgende Farben ins Spiel: Erdtöne wie Braun, Beige, ein blasser Terrakotta-Ton und auch Schwarz und Gold sind zunächst zu nennen. Ein gedecktes Gelb, Orange oder Rot können ebenfalls zum Einsatz kommen. Für mehr Insel-Feeling kannst du Palmen und Zimmerpflanzen mit üppigen Blättern wie das Fensterblatt aufstellen. Das satte Grün dieser Pflanzen, aber auch weitere Exoten wie Orchideen bringen weitere Farbkleckse in deine Inneneinrichtung im Kolonialstil.

Exotisches Wohnzimmer im Kolonialstil mit verschiedenen Formen und Strukturen
Kolonialstil im Wohnbereich: Ein Mix aus Rattan, Leinen, Baumwolle und verschiedenen Formen

Möbel im Kolonialstil

Möbel im Kolonialstil zeichnen sich durch ihre Einzigartigkeit aus. Häufig steckt traditionelle Handwerkskunst dahinter. Die authentischen Stücke kreieren ein ganz besonderes Ambiente, welches die persönliche Vorliebe für ferne Länder und Kulturen widerspiegelt. Die meisten Möbel in diesem Einrichtungsstil sind aus Massivholz gefertigt. Du findest daher überwiegend Truhen, große Buffetschränke, aber auch Kolonialstil Tische oder Kommoden. Massivholzbetten und auch Himmelbetten mit cremefarbenen Leinenvorhängen sind ein ganz besonderer Hingucker und sorgen für einzigartiges Tropenflair in deinem Schlafzimmer.

Was passt zum Kolonialstil?

Dir gefallen einzelne Aspekte des Kolonialstils, du bist dir aber unsicher, wie man diesen Einrichtungsstil zu anderen Möbeln und Einrichtungsgegenständen kombinieren kann? Kein Problem! Wir zeigen dir, was zum Kolonialstil passt:

Schlafzimmer im Kolonialstil und Bohostil

Der Boho Stil passt perfekt zum Kolonialstil. Der Mix aus Schwere und Leichtigkeit, den du so erzeugst, ist wie geschaffen zum Wohlfühlen. Beide Stile verbindet der Hang zur Exotik. Außerdem eignet sich diese Kombination auch besonders gut für kleine Räume oder kleinere Wohnungen. Der sonst eher dunklere Kolonialstil wird aufgehellt. Dadurch wirken deine Räume größer und heller.

Stilmix aus modernem Wohnstil und Wohnaccessoires im Kolonialstil

Wer mag, richtet sein Zuhause im modernen Wohnstil ein. Einzelne Möbelstücke und Dekorationsartikel im Kolonialstil bilden das i-Tüpfelchen bei der Einrichtung. Außerdem sorgen Einzelstücke im Kolonialstil für ein ganz persönliches Zuhause, dass alles andere als 08/15 ist. Der sonst der prägnante Einrichtungsstil wird somit eher zurückhaltend ausgelebt.

Massive Möbelstücke aus dunklem Holz sind zum Glück zeitlos. Du kannst diese zum Beispiel problemlos in einem Zuhause im Skandi Stil oder auch im Landhausstil verwenden. Bei einer Mischung aus edlen Möbelstücken und den gemütlichen Wohnaccessoires im Skandi oder Landhausstil entsteht ein ganz eigener, individueller Stilmix, der gut funktioniert. Das Ergebnis: eine zeitlose und dennoch sehr persönliche Einrichtung.

Welche Wandfarbe passt zu dunklen Holzmöbeln?

Die Wände Weiß, Beige oder in einer ähnlichen Farbe wie Sand, Ocker oder Hellbraun zu streichen, ist immer eine gute Idee. Bei diesen zurückhaltenden Erdtönen kannst du nichts falsch machen. Wähle als Wandfarbe zu dunklen Möbeln Naturtöne. Diese harmonieren wunderbar zu dem satten Braun von Akazie, Mahagoni und Co. Für einen besonders exotischen und individuellen Look kannst du deine Wände aber auch in einem dunklen Smaragdgrün streichen. Auch ein kräftiges Dunkelblau oder Petrol wirkt sehr ausdrucksstark und kreiert im Zusammenspiel mit dunklen Holzmöbeln ein gemütliches und behagliches Ambiente. Gelb, Orange, Schwarz und sogar Grau sind weitere Farben, die sehr gut zu einem dunklen Braun passen.

Modernes Wohnzimmer im Kolonialstil mit großem runden Spiegel
Viele Nuancen der Farbe Braun – Natürtöne harmonieren gut untereinander

Sie mögen eventuell auch