Home Allgemein Holzmöbel – So erkennst du gute Qualität

Holzmöbel – So erkennst du gute Qualität

Von # jana
179 x angesehen

Möbel kosten eine Menge Geld. Da überlegt man sich genau, für welches Modell oder für welchen Hersteller man sich entscheidet. Das Bauchgefühl ist natürlich immer gefragt, aber besser wäre es doch, wenn man gut informiert wäre und objektiv betrachtet eine “gute Entscheidung” treffen könnte. Ein paar wichtige Fragen sind dabei immer: Wie erkenne ich gute Holzmöbel? Wie unterscheiden sich Holzmöbel voneinander? Worauf muss ich beim Möbelkauf achten? All diese und noch viele weitere Fragen beantworten wir dir im folgenden Beitrag. Damit du auch möglichst lange deine Freude an einem neuen Möbelstück hast, zeigen wir dir, worauf du beim Kauf guter Holzmöbel achten solltest. Hier haben wir ein paar Tipps für dich mit denen du vor dem Möbelkauf selbst erkennen kannst, ob es sich dabei um qualitativ hochwertige Ware handelt oder eher nicht.

Eine gute Verarbeitung ist bei Holzmöbeln das A und O

Das verwendete Material

Vollholz

Vollholz ist der absolute Sieger bei den Holzmöbeln: Ein Möbelstück aus Vollholz wird vollständig aus einem Stück gefertigt. Man nimmt beispielsweise einen langen und breiten Baumstamm und sägt eine Tischplatte daraus. Dieses Verfahren ist etwas ganz besonderes, denn man hat anschließend beim fertigen Möbelstück ein natürlich gewachsenes, ganz individuelles Einzelexemplar. Verwendet werden dabei nur besonders hochwertige Holzarten, wie beispielsweise Wallnussholz. Vollholzmöbel sind immer einzigartig und wirken am natürlichsten. Möbel aus Vollholz sind im oberen Preissegment angesetzt.

Massivholz

Möbelstücke aus Massivholz bestehen nahezu vollständig (außer Schubladenböden oder eine Rückwand) aus echtem Holz und sind einer Baumart zugeordnet, beispielsweise Eiche oder Fichte. Das verwendete Holz wird geschnitten und verleimt. Ansonsten werden keine weiteren Materialien verwendet, sodass diese Möbel einen besonders natürlichen und urigen Charakter aufweisen.

Massivholzmöbel unterteilen sich in Möbel aus Hartholz und Weichholz. Hartholz ist besonders robust und sehr langlebig. Ein weiterverbreiteter Irrtum: Massivholzmöbel müssen sehr sperrig und schwer sein. Das ist laut Definition aber nicht unbedingt der Fall! Wenn du also nach echten Massivholzmöbeln suchst, kannst du durchaus auch ein filigranes Leichtgewicht für deine Einrichtung finden! Werden bei einem Möbelstück andere Holzwertstoffe oder Furniere verarbeitet, spricht man von Teilmassiv.

Furnier oder Echtholz

Gute Qualität, gut bezahlbar: Furnierte Möbel haben eine Oberfläche aus Echtholz, welches auf ein Trägermaterial befestigt wird. Somit bekommt ein Möbelstück den echten Look und auch die Haptik von Vollholz, ist aber im Vergleich dazu viel preiswerter. Bei der Qualität musst du aber trotzdem kaum Abstriche machen! Furnierte Möbel sind sehr stabil und halten einiges aus. Alle sichtbaren Oberflächen sind mit Echtholz furniert, und was im Innenraum eines Schrankes steckt sieht man ja sowieso nicht. Der perfekte Kompromiss also! Ebenfalls ein Plus: Im Gegensatz zu Vollholz oder Massivholz arbeitet furniertes Holz nicht so sehr. Dass heißt, dass es auch nach zehn Jahren noch seine Form und Farbe behält und sich nicht in dem Maße verziehen kann wie Vollholz.

MDF-Platten

Die Abkürzung MDF steht für Medium Density Fiberboard. Übersetzt bedeutet dies: mitteldichte Faserplatte. Mit der MDF-Platte wurde einst versucht die Qualität von Massivholzmöbeln nachzuahmen. MDF-Platten sind stabil, langlebig und brechen nicht so schnell ab wie herkömmliche Spanplatten und sind im Allgemeinen auch viel belastbarer. Die Platten sind flexibel einsetzbar und können sehr gut für die unterschiedlichsten Zwecke verarbeitet werden. Das macht sie günstiger als Massivholz, bei ähnlichen Qualitätsansprüchen. Möbelstücke aus MDF sind hochwertiger als Möbel aus Spanplatten.

Holzmöbel mit unterschiedlicher Oberflächenverarbeitung

Lackierte Holzmöbel: Auch die Oberflächenverarbeitung kann im positiven sowie im negativen Sinne Einfluss auf die Qualität von Holzmöbeln haben. Lackierte Möbel beispielsweise erhalten ein glattes Finish, welches deine Möbel vor kleineren Kratzern oder dem Eindringen von Feuchtigkeit gut schützt. Zudem lassen sich die Möbel auch besser und einfacher reinigen. Gleichzeitig geht aber etwas von der besonderen und einzigartigen Haptik von echtem Holz verloren. Lackierte Holzmöbel sind somit qualitativ super, da sie schützen, aber man muss dann die glattere Oberfläche in Kauf nehmen. Je mehr Lackschichten ein Möbelstück hat, desto teurer, aber auch unempfindlicher gegenüber Gebrauchsspuren, wird dieses.

Lasierte Holzmöbel: Ähnliche Effekte haben Lasuren. Sie werden in dünnen Schichten aufgetragen, sodass du in der Regel noch die ursprüngliche Holzmaserung durchscheinen siehst. Lasuren bieten keinen so umfangreichen Schutz wie Lacke, da diese die Oberfläche nicht versiegeln. Trotzdem bietet eine Lasur dennoch einen gewissen Schutz für deine Möbel. Das Holz bleibt wasserdampfduchlässig, was sich gut auf das Raumklima auswirkt. Lasierte Holzmöbel behalten ihre natürliche Optik, bieten aber etwas weniger Schutz gegenüber Kratzern und Dellen.

Eine dünne Lasur macht das Holz unempfindlicher

Geölte oder gewachste Holzmöbel: Die natürlichste und umweltfreundlichste Art und Weise deine Holzmöbel zu pflegen ist mithilfe von Öl oder Wachs. Öl dringt tief ins Holz ein, das Wachs sorgt eher für eine Behandlung der Oberfläche. Das Holz sieht schön frisch, gepflegt und glänzend aus. Die natürliche Optik und Haptik bleiben erhalten. Öl sorgt dafür, dass das Holz seine natürliche Farbpracht noch deutlicher zum Vorschein bringt, ohne dabei die Poren zu verstopfen. Das Material kann atmen. Der Nachteil: Auf die Qualität hat das wachsen oder ölen nur bedingt Einfluss. Sie wirken schmutzabweisend, bieten allerdings keinen Schutz gegenüber Kratzern und Macken. Bei gewachsten Möbeln hast du ebenfalls den Vorteil der Schmutzabweisung. Dazu kommt, dass mit Wachs behandelte Holzmöbel schön glänzen. Regelmäßige Nachbehandlungen erfordern beide Oberflächenbearbeitungen.

Gute Holzmöbel erkennen: Die Schadstoffbelastung

In besonders preiswerten Möbeln werden häufig Spanplatten verwendet, die mit formaldehydhaltigem Klebstoff geklebt werden. Je höher der Formaldehyd-Anteil im Klebstoff, desto geringer die Produktionszeit. Das bedeutet, dass in kürzerer Zeit mehr Platten hergestellt werden können, was sich natürlich positiv auf den Preis auswirkt. Hierbei kann es aber dazu kommen, dass empfindliche Menschen auf diese erhöhte Schadstoffbelastung reagieren können. Nichtsdestotrotz kannst du aber davon ausgehen, dass bei in Deutschland produzierten Möbeln die gesetzlichen Richtlinien in Punkto Schladstoffe eingehalten werden. Trotzdem ist es so, dass besonders günstige Holzmöbel in der Regel auch mit schadstoffreicheren Lacken oder Leimen behandelt wurden. Schadstofffrei können Möbelstücke aus Vollholz oder Massivholz sein, aber auch hier gibt es natürlich unterschiedliche Hersteller mit unterschiedlichen Verarbeitungsprozessen. Unser Tipp wie du gute Qualitätsmöbel erkennst lautet daher: Einfach mal gut dran riechen. Riecht ein Möbelstück stark nach Chemie, solltest du die Finger davon lassen.

Stabilität und Belastung

Wie stabil und belastbar ein Möbelstück ist, erfährst du im Internet über die Beschreibung. Im Handel solltest du selbst mal den “Rütteltest” machen. Wie kippsicher ist ein Möbelstück? Wenn du gegen einen Schrank drückst, hebt sich dieser an einer Seite vom Boden oder verzieht er sich und droht auseinanderzubrechen? Sollte letzteres der Fall sein: Finger weg! Lehne dich auch mal auf einen Tisch. Hält dieser so etwas aus oder droht auch dieser umzukippen? Gerade wenn kleine Kinder im Haushalt leben sind solche Prüfungen essenziell, denn spätestens nach dem Kauf unterziehen die Kinder die Möbel einem Belastungstest, und da sollten Unfälle um jeden Preis vermieden werden! Prüfe auch Stühle: Kann man diese, wenn man darauf sitzt, leicht umkippen? Kann man sie verschieben, ohne, dass die Stuhlbeine einen gebrechlichen Eindruck machen? Wenn ja, handelt es sich in der Regel um robuste und qualitativ hochwertige Möbelstücke.

Qualitativ hochwertige Holzmöbel aus der Möbelserie SEADRIFT-14

Qualitätsmöbel punkten mit gewissen Extras

Gute Holzmöbel erkennst du daran, dass du eigentlich nichts vermissen musst. Wie zum Beispiel verstellbare Standfüße damit dein Möbelstück auch auf unebenem Boden fest und sicher steht. Auch ein Extra, dass viele mittlerweile nicht mehr missen wollen: Soft-Close-Systeme. Wenn Schubladen oder Türen sich halbautomatisch, sanft und geräuschlos schließen, hast du ein eindeutiges Indiz darauf, dass du vor einem qualitativ hochwertigen Möbelstück stehst. Ein Vollauszug bei Schubladen ist ebenfalls ein Zeichen von guter Qualität.

Qualitätsmöbel erkennen

So erkennst du, ob Holzmöbel von guter Qualität sind:

  • Überprüfe das Möbelstück und schaue es dir genauestens an. Wie sehen die Kanten aus? Scharf und spitz oder schön sauber verarbeitet?
  • Alles ebenmäßig und glatt? Oder besteht die Gefahr, dass du dir einen Splitter einfängst sobald du über die Oberfläche streichst?
  • Wie sieht das Innenleben des Möbelstücks aus? Wenn im Innenraum nur dünne und besonders günstige Spanplatten verbaut wurden, spricht das für eine minderwertige Qualität. Robuste und langlebige Möbel sollten unbedingt mit MDF-Platten oder Furnieren gebaut werden. Das spricht für eine gehobene Qualität.
  • Hängen geöffnete Schranktüren herunter? Wie sieht es aus, wenn du eine geöffnete Schublade leicht herunterdrückst? Gibt sie sehr leicht nach oder behält sie die Form? Solche Tests können dir im Möbelhandel dabei helfen gute Qualität zu erkennen.
  • Beschläge sollten möglichst aus Metall und nicht aus Kunststoff sein. Metallscharniere und -beschläge halten sehr viel mehr aus und sind extrem langlebig.
Wunderschöne Holzmöbel aus Eiche massiv, geölt: Modell NAVRIK-13

Wir hoffen, dass dir diese Tipps weiterhelfen und du dich jetzt gut vorbereitet fühlst, um in Zukunft fundierte Kaufentscheidungen treffen zu können. Jede Menge Details zu den einzelnen Holzmöbeln in unserem Sortiment findest du auch in unserem Onlineshop unter der Beschreibung!

Sie mögen eventuell auch