Mietwohnung Bad renovieren Mann mit Farbrollen

Mietwohnung Bad renovieren – die schönsten Ideen

Von # jana
22 x angesehen

Drei Fragen ergeben sich: was ist erlaubt? Was ist möglich? Und vor allem: Was ist unkompliziert und schnell selbst gemacht? Wir beantworten dir in diesem Beitrag diese drei wichtigen Fragen. Plus: Jede Menge Ideen und Tipps, wie du das Beste aus einem, sagen wir mal, nicht ganz so schönen Badezimmer holen kannst. Deko-Tipps, Inspiration und kreative Lösungen, die eine aufwendige Badsanierung überflüssig machen. Wir zeigen dir, wie du dein Badezimmer mit kleinen Veränderungen zu einem echten Wohlfühlort machst!

Ein schön renoviertes Bad in einer Mietwohnung
Ein schön renoviertes Badezimmer – für viele Mieter ein Traum. Hier findest du Ideen zur Verschönerung deines Badezimmers

Rechtliche Grundlagen zur Renovierung in der Mietwohnung:

Haben Mieter das Recht, Modernisierungsmaßnahmen zu fordern? Die klare Antwort lautet hier leider: Nein. Altes Bad mit Siebziger Jahre Charme? Leider ist auch das kein Grund für eine Minderung der Miete. Auf eine Mietminderung hast du nur dann eine Chance, wenn dein Bad seine Funktion nicht erfüllt. Zum Beispiel, wenn die Toilette verstopft ist und sich nicht mehr nutzen lässt. In so einem Fall muss ein Vermieter für die Instandsetzung des Raumes sorgen. Dies beinhaltet auch die Übernahme sämtlicher Kosten. Eine Modernisierung oder Renovierung kannst du aber nicht einfordern. Mieter haben keinen Anspruch auf ein neues Bad. Ein Umbau kann lediglich vom Vermieter bestimmt werden. Trotzdem: Schön wohnen muss aber kein Traum bleiben. Es gibt nämlich doch Dinge, die du zur Verschönerung deiner Mietwohnung tun kannst! Erlaubt sind Maßnahmen, die sich bei deinem Auszug wieder rückgängig machen lassen. Welche dies sein können, erfährst du hier!

In jedem Fall lohnt sich ein persönliches Gespräch mit deinem Vermieter. Vielleicht freut sich der oder die Wohnungseigentümer/-in, wenn du die Sanierung selbst in die Hand nimmst und beteiligt sich sogar noch an den Kosten. Wie heißt es so schön: Fragen kostet nichts!

Du fragst dich, in welchen Fällen dein Vermieter oder deine Vermieterin dazu verpflichtet ist, dein Bad zu renovieren? In folgendem Magazin-Beitrag gehen wir ausführlich darauf ein:

Das barrierefreie Bad

Bauliche Veränderungen, wie die Entfernung von Barrieren, müssen die Zustimmung des Vermieters bekommen. Ausnahmen gelten dann, wenn der Mieter oder die Mieterin ein Handicap hat, welches ein barrierefreies Wohnen empfiehlt, oder dann, wenn ein Mieter einen Pflegegrad hat. Der altersgerechte Umbau wird zwar staatlich gefördert, doch musst du diese Renovierungsarbeiten selbst zahlen. Ein Vermieter muss in diesen beiden Fällen einem barrierefreien Umbau zustimmen.

Badarmaturen austauschen

Schnell und easy selbst gemacht ist der Austausch von Wasserhahn und Duschkopf. Auch einen Badewannenarmatur kannst du verändern. Für den Fall, dass dein Vermieter die Wohnung nach deinem Auszug wieder in ihrem ursprünglichen Zustand sehen möchte, solltest du die Armaturen für diesen Zweck behalten und irgendwo lagern. Auf Nummer sicher zu gehen, ist schließlich immer eine gute Idee. Unser Tipp für den Kauf neuer Badarmaturen lautet: Wähle Modelle passend zum Stil der Badmöbel. Besonders schön ist es, wenn du bei Möbeln mit goldenen Griffen einen goldenen Wasserhahn ans Waschbecken montierst. Bei schwarzen Möbelgriffen einen schwarzen Wasserhahn, etc. Ein dazu passender Badezimmerspiegel rundet das Bild ab und sorgt für ein harmonisches Gesamtkonzept.

Badmöbel erneuern

Neue Badmöbel zu kaufen ist eine beliebte Modernisierungsmaßnahme, die du als Mieter selbst durchführen kannst. Falls nicht schon direkt beim Umzug geschehen, kannst du spätestens jetzt deine Wohnung mit neuen und modernen Möbelstücken ausstatten. Die Erneuerung von Waschtisch, Spiegelschrank und Co. kann den gesamten Raum deutlich verschönern. Prüfe vor dem Kauf, ob du einen hängenden Waschtisch an der Wand befestigen darfst. Dieser erfordert Bohrlöcher in den Wandfliesen, die sich nicht so einfach beim Auszug wieder zuspachteln lassen. Mit dem Einverständnis deines Vermieters steht dir aber nichts im Wege. Für den Fall, dass das Bohren in die Wandfliesen tabu ist, wählst du einen modernen Waschtisch auf Füßen.

Neue Badmöbel als Modernisierungsmaßnahme für deine Mietwohnung
Neue Badmöbel können eine Badrenovierung überflüssig machen und den Raum im Handumdrehen aufwerten

Die Wandgestaltung im Bad

Badezimmerwände bieten, sofern sie nicht bis unter die Decke gefliest sind, großen Gestaltungsspielraum. Du hast die Möglichkeit, eine Tapete anzubringen. Achte aber darauf, dass diese für Feuchträume geeignet sein muss. Eine Tapete mit aufregender Struktur bringt einen schönen Kontrast zu einem glatten Fliesenspiegel. Ein Modell mit grafischem Muster oder besonderem Motiv kann ein echter Blickfang werden. Übrigens: mit einer ausgefallenen Motiv- oder Mustertapete kannst du wunderbar von anderen Schönheitsmakel ablenken. Sei dir sicher: Eine Mustertapete wird alle Blicke auf sich ziehen und eine eventuell in die Jahre gekommene Dusche fällt niemandem mehr auf.

Eine kräftige Wandfarbe kann einen ähnlichen Effekt erzielen. Wir empfehlen bei einem eher hellen Fliesenspiegel ruhig auf Farbe zu setzen. Bei dunklen Fliesen solltest du eher versuchen, den Raum mit einer hellen Wandfarbe etwas freundlicher zu gestalten. Zusätzliche große Spiegel sorgen ebenfalls für mehr Licht und Helligkeit in einem dunklen Bad. Plus: Ein großer Spiegel kann einen unschönen Fliesenspiegel gut verdecken.

Eine weitere Möglichkeit der Wandgestaltung in einem Mietbad ist die Dekoration dieser. Hier bieten sich Bilder an. Ob ein großes XL-Bild oder eine Bildergalerie, bestehend aus zehn oder mehr kleineren Bilderrahmen, ist Geschmackssache. Eine weitere Idee für deine Mietwohnung ist das Anbringen eines oder mehrerer Regale im Bad. Diese kannst du nach Lust und Laune dekorieren. Um mehr Stauraum zu generieren, könntest du auch kleine Körbe auf die Regale stellen, in denen du weitere Pflegeprodukte unterbringen kannst. Eine Zimmerpflanze in einem kleinen Topf sieht auf deinem Badezimmerregal auch toll aus. Noch mehr Ideen für die Renovierung deines Badezimmers in der Mietwohnung findest du in der folgenden Bildergalerie:

Bodengestaltung in der Mietwohnung

Fliesen erneuern ist in der Regel nicht möglich. Es sei denn, dein Vermieter ist einverstanden. Falls nicht, kannst du trotzdem etwas tun. Zum Beispiel unschöne Fliesen mit einem großen Läufer weitestgehend verdecken. Wähle dafür einfach ein großes Modell, passend zur Form des Raumes. Für ein rechteckiges Schlauchbad eignet sich ein schmaler, aber langer Läufer. Bei einem eher quadratischen Grundriss kannst du entweder einen großen runden Teppich in die Mitte des Raumes legen, oder du verteilst mehrere kleinere Badvorleger oder Läufer an diversen Stellen im Raum. Typische Orte für die Platzierung von Badvorlegern sind vor dem Waschtisch, vor der Dusche, der Badewanne sowie vor dem WC. Wähle moderne Modelle, die miteinander harmonieren, aber nicht alle identisch sind. Auf diese Weise kannst du unschöne Bodenfliesen gut verbergen.

Eine weitere Möglichkeit ist das Überkleben deiner Fliesen. Hierfür gibt es spezielle Folien. Achte vor dem Anbringen aber unbedingt auf die Angaben des Herstellers, ob sich diese auch wieder rückstandslos entfernen lassen. Ansonsten droht Ärger mit deinem Vermieter oder deiner Vermieterin. In der Regel lassen sich die meisten Fliesenfolien wieder gut entfernen.

Mietwohnung: Alternativen zum Bad renovieren

1. Ein Umbauen oder eine Badrenovierung sind in der Regel unmöglich, wenn man zur Miete lebt. Doch es gibt zahlreiche Dinge zur Verschönerung des Raumes, die den Zustand erheblich verbessern können. Zum Beispiel eine gründliche Reinigung der Fugen. Hierfür gibt es spezielle Produkte wie Fugenstifte. Manche reinigen vergilbte Fugen nicht nur, sie versehen sie auch mit ein bisschen frischer Farbe.

2. Eine neue Dusche ist nicht drin? Dafür aber bestimmt ein neuer Duschvorhang. In deinem Badezimmer gibt es eine Duschkabine? Kein Problem! Mit einem Duschvorhang kannst du eine in die Jahre gekommene Duschkabine wunderbar verdecken. Einfach eine Befestigung außerhalb der Duschwände anbringen und einen Vorhang im modernen Design davorhängen. So sieht niemand mehr matt und rau gewordene Duschwände. Außerdem kannst du das Design variieren und deinem Bad somit immer wieder ein kleines Style-Update verpassen.

3. Das Fenster ist aus Holz? Frage deinen Vermieter, ob du dieses streichen kannst. Gerade bei Holzfenstern im Badezimmer ist eine regelmäßige Pflege empfehlenswert. Ein neuer Anstrich, vielleicht sogar in einem helleren Farbton, kann den Raum wie frisch renoviert wirken lassen. Hole dir aber vorher die Zustimmung deines Vermieters ab.

4. Silikonfugen sind rissig und unschön? Diese kannst du mit ein wenig Glück vom Vermieter erneuern lassen. Sie zählen unter bestimmten Voraussetzungen zum Bereich der Instandsetzung. Spätestens, wenn an machen Stellen Wasser heraustritt oder sich die Silikonfugen deutlich lösen, ist dein Vermieter in der Instandsetzungspflicht. Eine ordentliche Verfugung lässt den Raum wie renoviert wirken.

Badezimmer-Make-Over für deine Mietwohnung

Was man alles aus einem kleinen Bad rausholen kann, siehst du im folgenden Beispiel:

Weitere Deko-Ideen

  • Anstatt deine Pflegeutensilien einzeln aufzustellen, kannst du diese bündeln und in Körben unterbringen.
  • Ein Duschvorhang mit modernem Print kann als Hingucker dienen und die Blicke auf unschöne Stellen im Badezimmer ablenken.
  • Pflanzen! Mit Zimmerpflanzen kannst du unschöne Stellen kaschieren. Sie lassen ein steriles Bad viel gemütlicher und lebendiger wirken.
  • Unifarbene Handtücher, alle im selben Farbton. Manche hängend, andere wiederum zusammengerollt auf einer Ablage. Das sorgt für ein stylishes und modernes Ambiente.
  • Mit einer Wandleuchte, einer Stehlampe oder auch LED-Kerzen bringst du eine gemütliche Lichtstimmung in den Raum
  • Kleinmöbel wie Blumenständer, Hocker, eine Deko-Leiter oder ein Konsolentisch sorgen für einen wohnlichen Charakter.

Noch mehr Bilder und Inspiration für dein Traumbad

Badmöbel Set in Vintage Eiche von PUEBLA-56
Badmöbel-Set aus der Serie PUEBLA-56
Weiße Badmöbel mit goldenen Griffen von SARAY-80
Weiße Badmöbel, schön kompakt und mit goldenen Griffen – SARAY-80
Weiße Badmöbel mit schwarzen Akzenten LARCIANO-56
Moderne Badmöbel in weiß mit schwarzen Akzenten von LARCIANO-56
Schwarze Badmöbel von TOSKANA-BLACK-56
Möbel in Anthrazit für ein elegantes Badezimmer von TOSKANA-BLACK-56