Style Guide für runde Teppiche - hier unter dem Esstisch

Runde Teppiche – Unser Style-Guide

Von # jana
494 x angesehen

Was für immer mehr Möbel und Deko gilt, gilt jetzt auch für Wohntextilien: Bei den Teppichen geht es jetzt rund! Unser Einrichtungstipp: Runde Teppiche! Mit runden Teppichen kreierst du ein behagliches und freundliches Wohnambiente! Es gibt sie in den unterschiedlichsten Styles! Egal ob Retro, Boho oder Skandi: Die geschwungene Form bildet einen aufregenden Kontrast zu klaren Linien und eckigen Formen. Besonders dort, wo gerade Linien vorherrschen, erzeugen sie Komfort. Fenster, Türen, der Schnitt des Raumes und die meisten Möbelstücke weisen eckige Konturen auf. Die organische Form zeichnet ein weiches und gemütliches Bild. Sie lockert das strenge und kühle Erscheinungsbild dieser geraden Formen auf. Das kreisrunde Design ist unverzichtbar für ein schönes Ambiente.

Style Guide für kreisförmige Teppiche: Direkt vor einem kleinen Schreibtisch platzieren
Perfekt positioniert: Kreisrunder Teppich direkt vor einem Schreibtisch

6 gute Gründe für einen runden Teppich

  1. Sie gibt es in den unterschiedlichsten Styles – passend zu jedem Einrichtungsstil
  2. Sie erzeugen einen aufregenden Kontrast zu eckigen Kanten
  3. Sie bringen Dynamik und Schwung in die Einrichtung
  4. Lange und schmale Räume werden aufgelockert und optisch breiter
  5. Mit ihnen kannst du einzelne Wohnbereiche markieren und kleine Wohlfühl-Inseln bilden
  6. Sie können bei der Einrichtung als aufregender Farbtupfer eingesetzt werden

Teppich 1×1: Diese Arten gibt es:

Hochflor:

Runde Hochflor-Teppiche sind besonders gemütlich und ermöglichen einen angenehm weichen Tritt. Auch zottelige Hochflor-Teppiche steigern nicht nur den Komfort, sie sorgen auch für warme Füße. Noch ein positiver Effekt: Sie bringen Struktur in den Raum. Zu glatten Fliesen oder rustikalen Holzdielen wirken gröbere Textilien besonders stylish. Für den Wohntrend Materialmix kombinierst du glatte und raue, feine und grobe Textilien. Mit einem Teppich gibst du dem Raum somit mehr Dimension und schaffst aufregende Eyecatcher auf deinem Fußboden.

Kurzflor:

Ein runder Kurzflor-Teppich hält sich in seiner Struktur angenehm zurück. Die einzelnen Fasern sind kürzer als beim Hochflor-Teppich. Daher lässt er sich auch besonders easy reinigen. Das weiche und anschmiegsame Material macht das Barfußlaufen besonders angenehm. Diese Modelle passen wunderbar unter einen Esstisch oder vor das Sofa. Kleine Krümel verschwinden nicht in den dichten Fasern und können problemlos weggesaugt werden. Varianten aus Kunstfaser oder Viskose eignen sich besonders gut für Allergiker.

Jute oder Sisal:

Zu den Kurzflor-Teppichen zählt auch der gerade besonders angesagte Sisal Teppich. Dieser ist nicht nur super praktisch weil pflegeleicht, sondern bringt auch natürlichen Charme in dein Zuhause. Ein Sisal Teppich passt perfekt zum Boho Einrichtungstrend. Kann aber auch wunderbar zu einem rustikalen Landhausflair verhelfen oder für nordische Gemütlichkeit in einer schicken Skandi-Wohnung sorgen. Wer nachhaltig und natürlich wohnen möchte, für den ist ein runder Sisal-Teppich genau das Richtige!

Uni oder mit aufregendem Muster:

Exotische Ethnomuster und schwarze Verzierungen auf einem Sisalteppich liegen voll im Trend! Oder wie wäre es mit einem kuscheligen Hochflor-Teppich in einem aufregenden Dunkelblau? Die ausdrucksstarke Farbe sorgt für Eleganz und Glamour. Die schier endlose Auswahl der Rundteppiche ermöglicht einen großen Gestaltungsspielraum. Farb- und Designvielfalt lassen bei der Auswahl keine Wünsche offen. Besonders beliebt sind Rundteppiche mit verspielten Motiven für das Kinderzimmer.

So stylst du einen runden Teppich

Sowohl als aufregender Gegenspieler von eckigen Kanten als auch als harmonischer Kombinationspartner anderer organischer Formen: Ein runder Teppich kann vielseitig gestylt werden! Du kannst ihn nutzen, um starre und kühle Wohnkonzepte aufzulockern. In Kombination mit anderen runden Formen wie einem geschwungenen Ohrensessel, einem Nierentisch oder runden Esstisch, geht der Teppich ein wunderbares Zusammenspiel ein.

Style Guide: Grafiken zur Platzierung runder Teppiche
Style Guide: So kannst du runde Teppiche legen

Im Wohnzimmer

Je nach Größe des Wohnbereichs und des Sofas sind runde Teppiche mit einem Durchmesser von mindestens 180 cm oder 200 cm. Wichtig ist, dass der gesamte Wohnbereich eingefasst ist. Also auch etwaige zusätzliche Sessel sollten noch vollständig auf dem Teppich Platz finden. Diese Teppichform ist vor allem für große Räume ideal, da du mit ihnen kleine Inseln schaffen und somit einzelne Wohnbereich voneinander abtrennen kannst. Das sorgt für mehr Behaglichkeit. Die Farbe des Teppichs kann auf die Farbe der Wohnaccessoires in diesem Wohnbereich abgestimmt werden. Vorhänge, Deko-Vasen oder auch die Zierkissen der Couch in der gleichen Farbe des Teppichs erzeugen ein stilvolles Ambiente.

Wohnzimmer mit rundem Teppich und runden Wohnaccessoires, abgerundetem Sofa und Sessel und kreisförmigen Lampen
Runder Hochflor-Teppich zum organisch geformten Sofa, rundem Couchtisch und rundem Sessel kombiniert.

Im Esszimmer

Ein runder Teppich mit einem Durchmesser von 250 cm passt wunderbar unter einen Esstisch samt Stühle. Somit kann dieser den Essbereich wunderbar vom Wohnbereich abgrenzen. Gefallen dir kleinere Modelle besser? Dann kannst du auch zwei kleinere Teppiche links und rechts vom Tischende platzieren. Die Stühle am Kopfende platzierst du dann auf diesen. Auf Modelle aus Hochflor solltest du im unmittelbaren Essbereich verzichten. Leichter zu reinigen, sollte am Tisch mal etwas daneben gehen, sind Kurzflor-Teppich. Unter diesen gibt es auch Modelle, die sich problemlos in der Waschmaschine reinigen lassen.

Esszimmer mit rundem Teppich unter dem Tisch
Ein runder Teppich unter dem Esszimmertisch bringt Dynamik in eine starre Einrichtung

Im Schlafzimmer

Durchmesser von 160 cm bis 200 cm passen perfekt unter das Bett. Kleinere Modelle mit einem Durchmesser von 90 cm sind die idealen Fußschmeichler. Platziere jeweils einen kleinen Rundteppich an jeder Bettseite und das morgendliche Aufstehen gestaltet sich gleich viel komfortabler und wärmer! Besonders kuschelig wird es mit einem Modell aus Hochflor-Fasern oder aus echter Wolle. Für ein Schlafzimmer im Boho Stil eignet sich ein Teppich aus Naturfasern.

Organische Formen beleben das Schlafzimmer
Organische Formen werten auch das Schlafzimmer auf

Im Badezimmer

Im Badezimmer bringt ein kleiner runder Teppich Schwung in die sonst eher sehr geradlinige Einrichtung. Ein Hochflor-Teppich erhöht den Komfort und macht deinen Aufenthalt im Bad besonders angenehm. Passend dazu: Ein runder Spiegel. So findet sich die Form in der Wand wieder. Ein kleines Modell mit einem Durchmesser von 60 cm oder 90 cm reicht bereits aus, um eine ausreichend große Bodenfläche im Bad abzudecken. Stylischer als klassische Badvorleger sind die runden Design-Stücke allemal! Achte nach einer heißen Dusche darauf, dass auch dein Teppich gut trocknen kann. So hast du lange deine Freude daran!

Ein runder Teppich bringt Komfort ins Badezimmer
Ein Klassiker – der runde Teppich im Bad, farblich abgestimmt auf den Einrichtungsstil.

Im Flur

Nicht nur für großzügige Eingangsbereiche, sondern auch für schmale, kurze Flure oder Dielen gibt es den passenden runden Teppich. In einen sehr schmalen Flur passen runde Teppiche mit 90 cm Durchmesser. Um den Raum nicht weiter zu verschmälern, bieten sich hier einfarbige Kurzflor-Teppiche oder Modelle aus Naturfasern an. Auch ein schlichter dezenter Teppich mit Ethnomuster ist ein toller Hingucker. Zu Möbeln im Landhausstil eher etwas Naturverbundenes, der Skandi-Look harmoniert hingegen toll zu grafischen Mustern. Generell sorgt ein stimmiger Vorleger oder Flokati für mehr Lebendigkeit in deinem Zuhause.

Runder Sisal-Teppich im Flur
Der runde Teppich mit Lochmuster aus Naturfasern bildet einen schönen Kontrast im Grün möbliertem Flur.

Mehr Inspirationen

Teppich richtig reinigen und pflegen

Schnell ist mal ein Missgeschick passiert. Hier hilft nur eins: Sofort handeln. Mit einem Küchenpapier saugst du die verschütte Flüssigkeit auf. Immer wieder mit sanftem Druck auf die nasse Stelle drücken, ohne dabei den Fleck zu verreiben. Mache dabei lediglich vorsichtige Auf und Ab Bewegungen mit dem Küchenpapier. Ist der Großteil der Flüssigkeit aufgesaugt, nimmst du dir ein weiches Baumwolltuch, getränkt in mildes Seifenwasser. Hier gehst du genauso vor. Mit vorsichtigen auf und ab Bewegungen verteilst du die milde Seifenlauge auf dem Fleck. Auch hier lautet das oberste Gebot: Nicht drücken und verreiben! Sonst dringt der Fleck nur noch tiefer in die Fasern ein. Das erschwert die Reinigung. Sollte der Fleck noch nicht entfernt sein, kannst du einen speziellen Teppichreiniger zur Entfernung des Flecks heranziehen.